Wesentlich – Büro für urbane PflanzKultur » Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Schulgarten

Was ist ein Schulgarten?

Eine Fläche auf dem Schulgelände, auf der in (Hoch-)Beeten Radieschen und Karotten angebaut werden? Mit Kräuterspirale, Insektenhotel und einer kleinen Hecke? Für eine Garten-AG in der Grundschule oder an Förderschulen? Für das Kartoffel-Thema im Sachunterricht, für Pfefferminztee für das Schulfest und als „Becherlupen-Objektlieferant“?

Die Antwort lautet: Ja … auch! Aber ein Schulgarten ist noch viel mehr. Er ist ein ganzheitlicher Lebens- und Lernort, an dem in besonderem Maße Eigenschaften gefordert sind und gefördert werden, die Menschen zukunftsfähig machen – im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

via Wesentlich – Büro für urbane PflanzKultur » Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Schulgarten.