Durchgang Nr. 2

Und bereits eine Woche später am 25.10.2014  trafen sich zahlreiche Studenten erneut , um sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen. Dieses Mal stand das Mensakonzept des Ibbenbürener Berufskollegs auf dem Plan, einer der besten Bio-Mensen Deutschlands.  Anhand eines beispielhaften Speiseplans wurde den Studenten aufgezeigt, was es heißt, eine nachhaltige, inklusive und transparente Bio- Mensa zu führen. Interessierte können sich unter http://www.bk-ibb.de/de/mensa/speiseplan einen Überblick über das Angebot machen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann an den praktischen Teil: Frische Zutaten vom Bio-Markt, zahlreiche, originelle Rezepte und nur wenige Stunden später konnten gegen 16.00 Uhr verschiedenste Gerichte in besagtem Berufskolleg ausprobiert werden.

Nach anschließendem Aufräumen und einem unfangreichen Feedback bleibt folgender Eindruck ganz klar hängen:

Die Grundidee, was Nachhaltigkeit in Bezug auf Kochen bedeutet, setzt sich langsam bei den Studenten durch. Und so bildet sich allmählich eine Gruppe, die zwar vielleicht noch nicht ganz sicher ist, was sie von Agavendicksaft anstelle von Zucker etc. halten soll, wohl aber erkannt hat, dass Pommes Frites oder Fast-Food-Gerichte keine Vormachtsstellung in einer schmackhaften Kochsession haben müssen.